Friedhof ist für mich ein unpersönlicher, antiquierter Ort. Er ist dafür da, die Menschen weiter an die Kirche zu binden und den Bestattungsunternehmen Umsatz zu sichern. Der Umgang mit dem Tod hat in Deutschland nichts mit modern und weltoffen zu tun. Aber leider ist die Lobby der Kirche und Bestattungsunternehmen so stark, dass deren Macht um rund um den Tod auf lange Sicht gesichert ist. Ich hoffe, ich kann diesem Klüngle mit meinem Testament entfliehen.